Mittwoch, 18. März 2015

Girlfriend meets SunGirl

Ach was habe ich mich gefreut, dass es endlich mal einen Hosenschnitt gibt, der nicht jogginghosenähnlich ist und einer Jeans nahe kommt. Wie ihr auf einigen Bildern, wie hier und hier, bereits gesehen habt, trage ich gerne Boyfriendjeans und als ich auf dem Dresdner Stoffmarkt noch einen wunderschönen Denim entdeckte, wusste ich: Das ist der Stoff für die Girlfriend von Schnittherzchen (ehem. Mooi by Mama).

Die Größenwahl: Hat mich im Nachhinein getäuscht. Ich habe einen Hüftumfang von 104 cm. Da die 38 ein Fertigmaß laut Tabelle von 102 hat, habe ich mich für die Größe 40 entschieden - entspricht auch meiner Kaufgröße. Letztendlich war es so, dass ich nochmal gut 3 cm pro Seite an den Beinen
weggenommen habe. Den Bund wollte ich nicht nochmal abtrennen, deswegen ist er nicht enger geworden. Das hätte er aber auch gebrauchen können. Nun gut, wird sie halt mit Gürtel getragen...

Das Nähen ging trotz der vielen Schnitteile rasch von der Hand. Ich muss aber dazusagen, dass ich noch die alte Anleitung hatte und sie war sehr einfach gehalten. Diese wurde aber überarbeitet und ist jetzt super ausführlich. Nun erstmal die Bilder und dann die hilfreichen Hinweise für euch am Ende:


Girlfriend nähen
Girlfriend nähen

Girlfriend nähen

Die Popotaschen habe ich laut SM aufgenäht allerdings würde ich diese, sofern es ein nächstes Mal überhaupt geben sollte, noch paar cm höher setzen...


Was mir noch auffällt: Alle, wirklich alle Bilder, sei es hier, hier oder hier, wurden breitbeinig fotografiert. Ich kann euch auch sagen wieso... Denn wenn man mit geschlossenen Beinen da steht, sieht es von vorne wie von hinten im Schritt ziemlich faltig aus... Den Ablick von vorn erspare ich euch an dieser Stelle. Da würde ich beim nächsten Mal vor dem Nähen unbedingt was wegnehmen. Mein Tipp: Heften, anprobieren, nachkorrigieren. Das ist bestimmt auch vielmals stoffabhängig...
 
Schließlich steht man ja nicht die ganze zeit so herum - nur damits gut aussieht! ;-)

 Also: wer eine Girlfriend / Boyfriendhose will, sich den Änderungen gewachsen fühlt, der kann sich das SM wirklich zulegen, aber ohne Änderungen würde ich es definitiv nicht nochmal nähen!

Das Shirt was ihr seht ist wieder nach meinem Lieblingsschnitt aus dem Ottobre 303 Workshop, welches ich auch schonmal hier, hier und hier gezeigt habe. Einfach ein absoluter Basicschnitt!

Link: MMM / MittwochsMagIch / Schnittbesprechung

EDIT: 23.03.2015     Ich habe den Bund nochmal abgetrennt, um die Hälfte gekürzt sowie an beiden
                      Seiten enger gemacht und hinten 2 Abnäher eingearbeitet. Hinten sitzt sie jetzt
                                  wesentlich besser! Vorn widme ich mich auch nochmal!
 


Kommentare:

  1. boyfriend sitzt nie oder so gut wie nie glatt-das liegt in philosofie der hose drin.
    aber das was ich sehe, ist meiner Meinung nach nicht ganz korrekter schnitt, konstruktionsbedingt.der po darf nicht so platt wirken. sowas entsteht z.b. wenn man po ,also HM Linie falsch korrigiert.
    ob du selbst die korrektur schaffst.. da bin ich gespannt- lass mich bitte wissen. bei solchen schnitten greifen die klassische korrekturen 0.

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube an dieser Hose korrigiere ich nichts. Die wird was für den Garten... :-) Das eine Boyfriend vorn Falten schlagen kann, ist mir bewusst aber bei meinen ganzen gekauften BF-Jeans ist das nicht soooo extrem der Fall wie hier. Vorn ists besonders schlimm... Es sieht auch deswegen vielleicht so komisch aus weil die Falten nicht nach rechts und links verlaufen sondern von oben nach unten... :-D

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,
    erstmal muss ich sagen, dass du eine tolle Stoff- und Garnwahl getroffen hast! Besonders die Knopflöcher finde ich toll!
    Ich habe die Girlfriend vor kurzem auch genäht und hatte auch ein paar Problemchen damit. Die vorderen Falten konnte ich tatsächlich verringern, auch wenn sie durchaus gering noch vorhanden sind. Aber Bilder habe ich tatsächlich auch nur breitbeinig gemacht. Meine Hose ziehe ich aber sehr gerne auch "draußen" an und fühle mich sehr wohl darin!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina, danke für dein Lob! Ich würde mich freuen wenn du mir mal verrätst was du an dem Vorderteil geändert hast bzw. wie... vielleicht kann ich mich ja iiiirgendwannnn mal dazu aufraffen doch noch was zu ändern... momentan fehlt mir die Lust dazu... da würde ich mich freuen! Liebe Grüße, Sandra

      Löschen
    2. Liebe Sandra,
      wie ich in meinem Post schon geschriebene habe, habe ich die Naht im Schritt noch enger gemacht. Also sowohl die Innennaht der Beine als auch die Verbindungsnaht der beiden Seiten. Ich habe mit langer Stichlänge erstmal eine Naht gemacht und mich meinem Ergebnis angennähert. Erst dann habe ich das Ganze mit einem festen Stich fixiert. Du kannst also nicht viel verkehrt machen, die Naht mit langer Stichlänge ist ja gleich wieder aufgetrennt. Im Grunde habe ich also die Weite aus dem Schritt genommen.
      Raff dich dazu auf, danach hast du die Hose nämlich echt gern an! Da bin ich mir sicher! Und gib mir doch Bescheid, obs bei dir auch funktioniert hat!
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  4. Das demotiviert mich jetzt gerade ein wenig... aber danke,dass du uns von deinen Tipps profitieren lässt!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass dich nicht demotivieren, versuch macht klug und es ist mit Änderungen bestimmt besser zu machen aber mir fehlt die Lust an dieser Hose noch etwas zu ändern :-D

      Löschen
  5. Sieht aber auf den Fotos schon irgendwie cool aus - auch in Kombination mit dem bunten Shirt! Aber man kann ja tatsächlich nicht immer breitbeinig rumlaufen oder -stehen :-). Die Idee, eine BF Jeans zu nähen, finde ich schon sehr inspirierend!
    LG SuSe
    LG SuSe

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!