Donnerstag, 3. März 2016

RUMS #8/16: Der Fluch des Metallicgarns // Jerika #3

Ich freue mich heute euch echt mal so richtig richtig doll, dass ich euch Jerika Nummer 3 an meiner Garderobe zeigen darf! Ich habe mir ja schon hier und hier zwei Jerikas aus Wollwalk genäht und dachte mir so: Mensch, Softshell wäre auch mal eine Idee!

 =Achtung, heute wird es lang! =

Ich hatte eine gaaaaaanz konkrete Vorstellung im Kopf. Diese Jerika sollte schwarz sein, goldene Nähte haben und einen dezenten goldenen Plott bekommen.

Dank meiner Kooperation meinem Partner Stoffkontor wurde ich auch gleich fündig. Dort gibt es so schönen Softshell, in echt tollen Farben! Aber meine Auswahl sollte schwarz bleiben. Ja, einige denken jetzt: wie langweilig, aber: ich halte immernoch an meinem Vorhaben fest, möglichst kombinierfreudig zu nähen und das Ganze etwas unbunter und somit erwachsener zu gestalten...

Also suchte ich mir das passende Garn gleich mit aus. Die Nähzeit beträgt bei der Jerika nur wenige Stunden und hätte ich nicht alles mit der Overlock versäubert und mit der Nähmaschine genäht und abgesteppt wäre ich auch innerhalb 1,5-2 Stunden fertig gewesen. Aber die Nähmaschine brauch halt ihre Zeit.

Das Gütermanngarn  mit dem angebotenen Namen "Gold" sieht zwar golden aus aber hatte für meine Jerika einen zu senffarbenen Ton und war auch nicht metallisch. Also schnell beim örtlichen Händler vorbeigeschaut und beim Metallic-Garn zugeschlagen.

Damit habe ich alle Nähte beidseitig der Naht abgesteppt. Die 50m Rolle ist jetzt aber auch alle, da ich ein paar mal auftrenne musste denn das Metallicgarn "triefelte" sich an manchen Stellen auf und zog dann Schlaufen. Erst war ich total frustriert und bereute schon, nicht doch mit dem anderen Garn genäht zu haben aber es sollte ja alles schö zusammenpassen...

Alles abgesteppt und einige Teile sogar dann von Hand abgesteppt (Reissverschluss :-( ), wurde ich langsam zufriedener. :-D Ich hatte mir ja extra für den Softshell noch sublimierende Flexfolie bestellt weil es heisst, dass Softshell oft noch lange ausblutet und was ich nicht wollte war: fleckige oder verfärbte Folie auf meiner Jerika.

Die Datei die ich verwenden wollte, sollten Pusteblumen sein aber als die dann so aus dem Nichts auf der Jacke erschienen, entschloss ich mich, den Vogelzug von Grinsestern zu nehmen denn der fliegt jetzt sozusagen über meiner Jerika und wirkt nicht wie draufgeklatscht!

Den Reissverschluss (ebenfalls beim Stoffkontor in vielen Farben und Längen erhältlich) habe ich innen mit einem schwarz-goldenen Webband verdeckt und die Jacke wieder auf die RV Länge von 80 cm gekürzt. Das passt prima, da ich ja auch nicht sooo groß bin.

So und jetzt habt ihr bis hierhin durchgehalten und nun zeige ich euch die Bilder meiner Jerika!

Jerika nähen

Jerika Softshell

Und und und??? Wie findet ihr sie??? Ich bin sooo stolz und freue mich jetzt schon auf mildere Temperaturen!

Stoff: Softshell //  Stoffkontor
Schnitt: Prülla // Jerika
Folie: Subli-Flex // Happy Fabric 
Datei: Vogelzug // Grinsetern
Link: RUMS // Plotterliebe


Kommentare:

  1. Ich finde sie toll!!
    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  2. wow, die jacke ist wun-der-schön!
    lg
    molli

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn. echt toll. Ich habe mir die jerika vergangene Woche gekauft und hatte grauen Softshell im Kopf. In den Vogelzug. Da kann iCh mir gleich noch ein paar andere Inspirationen angucken ... hihi.

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn. echt toll. Ich habe mir die jerika vergangene Woche gekauft und hatte grauen Softshell im Kopf. In den Vogelzug. Da kann iCh mir gleich noch ein paar andere Inspirationen angucken ... hihi.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!