Donnerstag, 10. März 2016

RUMS #9/16: Kennt ihr das Roya-Fieber???



Winterzeit - Fieberzeit! Wer kennt das nicht! ;-)

Mich hat seit ein paar Wochen an eine ganz neuen Fieberkrankheit erwischt: Das Roya-Fieber? Was? Ihr kennt das nicht? Dann kläre ich euch schnell mal auf, denn einmal eingefangen, wird man es so schnell nciht mehr los! :-D

Roya-Fieber
Das Roya-Fieber ist ein Zustand erhöhter Körpertemperatur, der meistens als Begleiterscheinung der Nähsucht und in Abwehr gegen sich auftürmende Stoffstapel, herumfliegende Vinylfolien oder andere als fremd erkannte Stoffe auftritt. Die hiermit verbundenen Vorgänge beruhen auf komplexen psychologischen Reaktionen, zu denen unter anderem ein Kaufrausch für Stoffe vom Organismus aktiv herbeigeführt wird. Letzteres entsteht infolge einer Das-muss-ich auch-noch-im Schrank-habenden Wärmeregulation. Es ist höchst Ansteckend und die Inkubationszeit beträgt exakt 1,25 Stunden.

Eine Stunde und 15 Minuten  nur? Ja genau. Denn das ist die Zeit in der eine einfache Roya genäht werden kann. Okay, zum Aufbügeln ders Spruchs habe ich fast genausolange gebraucht... Die Breite von 30 cm machst es einem da nicht leichter...

So und nun hier Teil 1 von meinen 5 (Stand 09.03.15) Roya Pullis von Petit et Jolie!!!

Roya Petit et jolie
Iich mag den abgerundeten Saum und die schöne lässige Form. Solche Basicteile finde ich total toll und die fügen sich sehr gut in mein neues Handmade-Klamottenkonzept ein: Nicht mehr so bunt aber dafür stilish und kombinierfreudig! Was meint ihr?


Ich habe folgende Änderungen gemacht: Reißverschluss weggelassen und den Ausschnittstreifen um 1,5 cm im Bruch gekürzt damit der nicht absteht (kann aber auch am Stoff gelegen haben). Den Saum habe ich mit Beleg genäht. So bekommt man die Rundungen einfach viel sauberer hin. Genäht habe ich übrigens meine normale Kaufgröße.


Roya nähen

Der Spruch ist aus dem Silhuettestore und ich habe ihn erstmals bei Andrea auf Instagram entdeckt und fande den total toll! Und dann trage ich hier ja noch meinen schönen Loop. Er ist aus ganz zartem Strickstoff mit goldenen Lurexfäden. Einmal ist er in den Shop gewandert und war sofort weg und einen habe ich für mich gemacht. (Allerdings ohne die goldenen Lederapplis wie unten auf dem Bild)

Schnitt: Roya // Petit et Jolie 
Stoff: Elastik Jersey "Basic" // Buttinette
Plotterdatei: Jodie York // Silhouette Store 
Link: RUMS // Plotterliebe

Kommentare:

  1. Das Shirt steht dir aber auch hervorragend, kein Wunder dass da das Fieber ausgebrochen ist ;)
    Und der Spruch passt auch super dazu!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. so eine exakte medizinische definition findet man selten. ich werde aufmerksam sein, ob das fieber auch virtuell übertragbar ist... ich fürchte fast....

    :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ichdrück dir die Daumen dass du es heil umgehst! :-D Dein Portemonnaie wird dirs danken... ;-)

      Löschen
  3. Ich kann dich voll und ganz verstehen... Ich bin auch infiziert! ;-) Allerdings offenbar noch nicht so heftig, ich konnte erst eine produzieren, die kannst du auf meinem Blog sehen. Aber das wird sicher nicht meine letzte sein! Deine Version mit dem Plot gefällt mir gut!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Julia! Deine ist auch superschön mit deinem Stoff!

      Löschen
  4. Coole Roya. Vor allem auch in weiß. Gefällt mir super gut. LG Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Demnächst zeig ich sie auch nochmal in schwarz!

      Löschen
  5. Obercool... vielleicht brauche ich doch einen Plotter ??!!??
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich liebe meinen Cameo und würde ihn nie nie mehr hergeben. :-)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!