Donnerstag, 18. Juni 2015

Malotty mit 3/4 Arm

Kennt ihr das? Ihr kauft euch einen Stoff, den ihr nur in 0,5 m Schritten bestellen könnt obwohl ihr wisst, dass 0,75 m reichen würden? Mich ärgert das immer, denn immerhin sind ja bei einem Meterpreis von z.B. 16 Euro diese kleinen 25 cm immerhin 4 Euro wert. Aus den kann man ja dann nichtmal für ein Kind noch was zaubern. Also hebe ich die meistens zum Patchen von irgendwas auf, aber meine Restekiste quillt ja dann auch irgendwann über... und manchmal ist es mir dann einfach zu schade das Zeug da versauern zu lassen.


Als ich den Stoff von Staghorn in rauchblau entdeckte war mir sofort klar: Eine Malotty muss es werden. Da weiß ich das alles sitzt und passt. Aber dann beimn Auflegen des Schnittes überkam mich der Zweifel, denn dann wären wieder 25 cm von diesem schönen Stoff  sowie ein langer Streifen aus der Mitte übrig. Also wollte ich mir eine Langarmmalotty nähen... dazu reichte der Stoff aber nun wieder nicht... mensch, das ist aber auch doof... Da kam mir die Idee! Ich kürzte die Ärmel auf 3/4 im Schnitt und bekam genau das raus um eine tolle Armlänge zu bekommen! Da der Stoff dann etwas von Schlafanzug hatte, habe ich kurzerhand die Bündchen mit einem Rest weißem Jersey von diesem Shirt abgesetzt! Perfekt! So gefällts mir richtig gut!


Wie nutzt ihr den Stoff optimal aus?

Link: RUMS
Stoff: summer trees // Staghorn
Schnitt: Malotty // Kibadoo


 

Kommentare:

  1. Hallo Sandra, sieht mal wieder toll aus <3, ich kann mir den summer trees Stoff auch super in Kombi mit uni blau/rauchblau vorstellen, wirklich sehr schön geworden! Wo hast du eigentlich den Selbstauslöser versteckt? :-P
    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach jetzt seh' ich's grad, deine Schwester hat geknipst ;)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!