Mittwoch, 15. April 2015

Abendkleid und 6 m Stoff...

Vor 3 Jahren hatte ich ja einen (von insgesamt drei) VHS Kursen belegt. Anfangs nähten wir alle einen Rock. Beim Zweiten Kurs durften wir uns ein Projekt aussuchen: Das wurde bei mir eine Pumphose. Im letzten Kurs, ich wusste es würde mein Letzter sein, wollte ich mich an etwas trauen, was ich zuhause alleine mir wohl nicht zutrauen würde.

Also beschloss ich mich mal an einem Abendkleid zu versuchen. Hätte ich damals die Idee ein Dirndl zu nähen gehabt wäre es wohl eher das Dirndl geworden. Aber gut...

So suchte ich mir nun einen Schnitt aus der Burda style aus: Abendkleid 8321-DL. Schon beim Kleben war ich der Verzweiflung nahe... fast 100 A4 Blätter Schnittmuster und im Großen und Ganzen nur 1 Seite als Anleitung... Puhhh...

Stoffe sollten schön, aber günstig sein, damit ich nicht zuviel Kohle in den Sand setze, falls es ein Projekt für die Tonne oder auch für den Fasching wird. Und mal ganz ehrlich... wann zieht man denn so ein Kleid schonmal an... wohl eher kaum... aber die Herausforderung so ein Kleid zu nähen war einfach sehr motivierend für mich! Also bestellte ich bei Butinette 6 meter Stoff für knappe 30 Euro, einen Reifrock bei ebay für 10 Euronen und los gings... Das schneiden der 6 Meter war schon eine absolute Herausforderung. Wohin mit soviel Stoff und dann noch ohne Falten legen... echt wahnsinn... Welche Größe ich genäht habe kann ich euch gar nicht mehr genau sagen, aber es war exakt nach Maßtabelle der abgemessene Brustumfang und geändert habe ich auch nichts. Und es passt perfekt.

Beim Schnittmuster sollten bei der eigentlichen Variante 3 oder 4genähte Rosen mit angebracht werden. Die standen mir aber zu weit vom Kleid ab und deswegen hatte ich mich dann für eine Stickereiapplikation entschieden - wie in Modellvariante Nummer 2. Allerdings habe ich bisher keine geeignete gefunden und da ich das Kleid sowieso erstmal auf den Dachboden verstaut habe, ist das auch nicht so wichtig, dass da sofort noch eine dran kommt. Irgendwann finde ich bestimmt eine passende... oder auch nicht...

So und nun kommen die Bilder die ich kurz vorm Verstauen noch von meiner Schwester knipsen lassen habe... und die zeige ich euch heute beim MMM!

Abendkleid nähenBurda 8321-DLBurda 8321 nähen

Naja, ein bisschen bräuner könnte ich für diese Farbe schon sein :-)

Jedenfalls bin ich froh dieses Projekt mal gestartet zu haben! Hat jemand noch einen ultimativen Tipp gegen diese "Blasen" an den Abnäherspitzen? Dann immer her damit!

Eure



Kommentare:

  1. Wahnsinn! Das hast du echt super gemacht! Einfach toll.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Bezaubernd! Du bist wunderhübsch! Das Kleid ist sehr schön geworden! Gratulation zu dieser tollen Leistung! Ich würde beim Nähen in dieser Stoffmenge untergehen ;) Glg Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte zum Glück in der VHS einen großen Zuschneidetisch! Sonst wäre ich ersunken im Stoff!

      Löschen
  3. Voll angesagt ist der nude Look, da musst jetzt nur noch die richtige Party mit rotem Teppich finden um Dein Kleid auszuführen. Eine Kette, etwas Make up und ab geht es zu den Oskars ;-) Ganz großartig schaust Du in dem Kleid aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Den Schnitt kenne ich doch irgendwoher... *grins* Das war das von mir genähte Brautkleid fürs Standesamt für meine (jetzige) Schwiegertochter. Der Schnitt ist ganz ok, aber ich hatte auch so nen Flutschstoff, ganz furchtbar zu verarbeiten. Dein Kleid ist echt toll geworden, sogar mit Reifrock drunter. Steht Dir echt prima.
    Die Sache mit den Blasen gbekommst Du in den Griff, wenn du die Abnäher ganz durch nähst, ohne eine Ecke stehen zu lassen bei der Naht. ich gehe meistens noch 3 Stiche "ins Leer" mit der Maschine, um sicher zu sein, dass diese Blase nicht entsteht. Allerdings musste ich das Oberteil insgesamt 3 mal nähen, weil die doofen Abnäher nicht da saßen, wo sie sein sollten (auch wenn es alles echt schöne Abnäher an sich geworden sind)
    Na dann mal los, ne Party mit Abendgarderobe gesucht und den ganzen Abend durchtanzen.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Gegen die Blasen habe ich jetzt auch kein Heilmittel, aber beim Dressmaker's Ball in Schwerte hättest du es gut tragen können.

    AntwortenLöschen
  6. ein tolles Abendkleid ist das geworden. Sehr schick. Allerdings hätte ich jetzt nicht vermutet, dass man da 6m Stoff braucht.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!